Frage:
Der Fußbodenkreis ist über eine „Unibox“ geregelt, wird aber nicht warm genug.

Antwort:
Die Heizungsanlage muss hydraulisch abgeglichen werden. Ein Fußbodenheizkreis weist in der Regel einen erheblich höheren Druckverlust als ein Heizkörper inkl. aller Anschlussarmaturen auf. Bei Einsatz der „Unibox“ werden Fußbodenheizung und Heizkörper über die selbe Pumpe versorgt. Aufgrund des unterschiedlichen Widerstands fließt durch die Heizkörper ein zu großer, durch den Fußbodenheizkreis ein zu geringer Massenstrom. Die Heizkörper müssen am Ventileinsatz oder der Rücklaufverschraubung so voreingestellt/gedrosselt werden, dass ein hydraulisches Gleichgewicht besteht. Die Fußbodenheizung wird dann mit einer ausreichenden Warmwassermenge versorgt und bringt die volle Heizleistung.

Weitere Hinweise zum Einbau der „Unibox“ finden Sie im Datenblatt.