Mit energieeffizienten Oventrop Armaturen und Systemen von den erweiterten staatlichen KfW-Förderprogrammen profitieren

Die KfW erweitert zum 01.01.2016 ihr Förderprogramm „Energieeffizient Sanieren“ im Wohnungsbau. Neben der bereits bekannten Möglichkeit der Förderung von Einzelmaßnahmen (z.B. der Hydraulische Abgleich mit 10% Investitionszuschuss) gibt es eine neue Variante. Erstmals werden auch effiziente Kombinationslösungen berücksichtigt. So wird z.B. das so genannte Heizungspaket mit
15% Investitionszuschuss gefördert.
Dieses beinhaltet u.a.:
-     den Austausch eines Wärmeerzeugers (z.B. Öl oder Gas), der nicht auf Brennwerttechnik basiert
-     den Einbau eines förderfähigen Wärmeerzeugers (Öl-, Gasbrennwertkessel oder Gaswärmepumpen)
-     die Optimierung der gesamten Heizungsanlage - Hydraulischer Abgleich.
Bei einem Förderhöchstbetrag von 50.000,- € pro Wohneinheit lassen sich somit max. 7.500,- € Investitionszuschuss erzielen.
Oventrop unterstützt mit energieeffizienten Armaturen und Systemen bei der Optimierung/Sanierung von Heizungsanlagen. So lässt sich mit der Oventrop „Q-Tech“ der automatische Hydraulische Abgleich schnell und unkompliziert umsetzen. Bei Thermostatventilen mit „Q-Tech“ werden die Volumenströme einfach eingestellt. Die Regelung erfolgt anschließend automatisch. „Q-Tech“ eignet sich sehr gut für Bestandsanlagen. Aber auch in Neuanlagen lässt sich diese Technik intelligent einsetzen.
Weitere Informationen zur Oventrop „Q-Tech“-Technologie finden Sie unter www.oventrop.de.
Die kompletten Informationen und Antragsunterlagen zu den KfW-Förderprogrammen finden Sie unter www.kfw.de.