Optimieren der Hydraulik in Heizungs- und Kühlanlagen
– fördergerecht sanieren
– Hydraulik richtig angewandt
– kleine Tools mit großer Hilfe


Halbtages-Seminar von 11.00 – 16.30 Uhr

Um Heizungs- und Kühlanlagen effizient zu betreiben, ist der Hydraulische Abgleich unbedingte Voraussetzung. Funktion und Komfort werden erhöht und der Energiebedarf wird minimiert. Sowohl bei Neuinstallationen als auch bei Sanierung ist der Fachhandwerker verpflichtet, den Hydraulischen Abgleich durchzuführen.

Termine

Für das Fachseminar 1 erheben wir eine Gebühr von EUR 30,00 (zzgl. MwSt.).
Darin sind enthalten die Kosten für das Seminar, die Seminarunterlagen und die Verpflegung.



Themen

Intelligent sparen und Förderungen nutzen
- allgemeine Informationen zur den Förderprogrammen „KfW-Heizungspaket“ und „BAFA-Heizungsoptimierung“
- Grundsätze und Berechnungsbeispiele nach Verfahren A und B, VDZ
- Dokumentation und Nachweis des Hydraulischen Abgleichs
Hydraulischer Abgleich
– gesetzliche Grundlagen zur System-Hydraulik
– voreinstellbare Thermostatventile in HeizungsanlagenAutomatischer Hydraulischer
Abgleich im Neubau und bei Sanierung durch „Q-Tech“
– richtige Auswahl von Strangarmaturen und Tipps für die Praxis
– automatische, differenzdruckunabhängige Durchfl ussregelung im Anlagenbereich
– Sanierung von Einrohrheizungsanlagen
– Heizungshydraulik in Systemen mit dezentraler Trinkwarmwasserbereitung
– einfache Rohrnetzberechnung von Wohnungsstationen mit „OVplan“
Hilfsmittel zur schnellen Auslegung von Rohrnetzen
– Datenschieber zur Ermittlung von Voreinstellwerten
– Heizlast-Näherungsverfahren und Ventilauslegung mit der „Oventrop-App“
– Softwareprogramm „OVplan“ Rohrnetzberechnung und Ventilauslegung BIM
– Integration der Oventrop BIM-Produktdaten während der Phasen im BIM-Prozess





* Pflichtfeld