Steigenberger Hotel München
München, Deutschland

Beschreibung
Art Hotel
Maßnahme Neubau
Durchführung 2017-2018
Planer Pfeil + Partner Ingenieure, Berlin
Installateur H.I.T. Haus- und Industrietechnik GmbH, Dachau
Eigentümer
/ Investor
Steigenberger Hotels AG, Frankfurt


Die Steigenberger Hotel Group eröffnet Im Dezember 2017 ihr erstes Hotel in München.

Im Rahmen einer umfangreichen Sanierung entstand aus dem ehemaligen Bürogebäude ein Hotel zum Wohlfühlen mit insgesamt 292 Zimmern und Suiten, Restaurant, Bar und einem 1200 qm großen Konferenzbereich. Auch eine 300 qm große Wellness- und Fitnesslandschaft lädt zum Entspannen ein.

Auf eine optimale Klimatisierung der Räumlichkeiten und eine hygienisch einwandfreie Trinkwasserinstallation wurde während der Planungsphase und der Ausführung höchster Wert gelegt. Somit wurden durch den Hotelbetreiber höchste Ansprüche an das Planungs- und Ausführungsunternehmen gestellt.


Die Klimatisierung der Hotelzimmer erfolgt über Gebläsekonvektoren (Fan Coils). Über die Gebläsekonvektoren wird in den kalten Monaten geheizt und in den warmen Monaten gekühlt, so dass zu jeder Tageszeit ein komfortables Raumklima für die Hotelgäste und Hotelangestellten sichergestellt wird.


Um dies zu gewährleisten, bedarf es eines einwandfreien, energieeffizienten und hydraulisch optimal abgeglichenen Heiz- und Kühlsystems.
Mit der Oventrop „Flypass 4TZ“ - Anschlussarmatur zur Anbindung der Heiz- und Kühlmodule in den Hotelzimmern, sowie Konferenzräumen wird mittels konstanter Durchflussregelung die Energie effizient und optimal verteilt.
Die Oventrop Flypass-Armatur konnte dank flexibler Einbaulage montagefreundlich in jeder Position eingesetzt werden. Die Kombination aus unterschiedlichsten Armaturen zum abgleichen, absperren, spülen, entleeren und zum Schutz vor Schmutz ließ sich zeitsparend und einfach vom Fachhandwerker installieren.

Dank des dynamischen Regelventils „Cocon QTZ“ wird sichergestellt, dass es auch im Teillastbetrieb nicht zu einer Überversorgung der Heiz- und Kühlelemente kommt. Somit wird vermieden, dass Zimmer oder Räume überhitzen bzw. unterkühlen.
Der Schmutzfänger in der Flypass-Anschlussarmatur schützt das Heiz- bzw. Kühlelement vor Schmutz aus der Rohrsystem.

Ein Stellantrieb in Kombination mit dem Regulierventil „Cocon QTZ“ und einem Raumthermostaten zur Einzelraumtemperaturregelung sorgt dafür, dass je nach Heiz- und Kühlbedarf der entsprechende Hydraulikkreis zugeschaltet wird. Somit kann sich jeder Hotelgast seine individuell gewünschte Raumtemperatur einstellen..

Ebenfalls wurde im Rahmen der Sanierung die Trinkwasseranlage erneuert. Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel und unterliegt in Deutschland besonders strengen Kontrollen.
Die aus dem Oventrop Aquanova-System eingesetzten thermisch regelnden „Aquastrom T plus“ Zirkulationsventile sorgen dafür, dass auch für das Trinkwasser die höchstmöglichen Hygieneansprüche erfüllt werden. Auch hierfür ist der hydraulische Abgleich in Trinkwasseranlagen erforderlich.

Die totraumfreien Oventrop Zirkulationsventile vermeiden die Stagnation von Trinkwasser und unerwünschte Temperaturen in Anlagenteilen und erfüllen somit alle erforderlichen Anforderungen.


Standort