my4walls Serviced Apartments
Hamburg, Deutschland

my4walls Serviced Apartments
Beschreibung
Art Wohngebäude
Maßnahme Neubau
Durchführung 2017-2018
Architekt Mevius Mörker Architekten, Hamburg
Planer HKP Ingenieure, Hamburg
Eigentümer
/ Investor
ISARIA Objekt Kapstadtring 1 GmbH, Hamburg

Angenehm Wohnen auf Zeit in my4walls Serviced Apartments

Wer beruflich über Wochen oder gar Monate verreist, weiß die Vorzüge eines Apartments auf Zeit gegenüber einem Hotelzimmer zu schätzen. Insbesondere, wenn ein solches Apartment nicht nur attraktiv liegt, sondern auch höchste Ansprüche an den Wohnkomfort bedient.


So wie die my4walls Serviced Apartments im Hamburger Stadtteil Winterhude: Direkt gegenüber dem 150 Hektar großen Stadtpark und nah an Flughafen und Stadtzentrum bietet das 12-stöckige, komplett sanierte, ehemalige Bürogebäude aus den 60er-Jahren nun 143 exklusive Apartments und Suiten mit 25 m² bis 39 m² Fläche.
31 Mio. Euro hat der Projektentwickler und Investor ISARIA Wohnbau AG in den maßgeschneiderten Umbau gesteckt und dabei an alles gedacht: So stehen den Kurz- und Langzeitgästen 150 Parkplätze, eine 24-h-Rezeption, Frühstücksbufett und eine Bar mit frischen Snacks, ein Fitness-Bereich, ein Wäsche- und Bügelzimmer, eine digitale Premiumausstattung und Selfstorage für Langzeitmieter zur Verfügung.


Wer hier nach einem stressigen Tag heim kommt, fühlt sich tatsächlich wie in einem zweiten Zuhause. Nicht zuletzt dank des ausgeklügelten Heizungskonzepts, gesteuert über eine Sonderbauform der Oventrop „Regudis W“ Wohnungsstationen.


Während des gesamten Projektablaufs fand eine optimale Betreuung und Einweisung des Verarbeiters seitens Oventrop auf der Baustelle statt. Auch die Planungsleistungen/ Berechnungen haben wir für dieses Projekt übernommen und den Ingenieur vor Ort intensiv betreut.


Die Oventrop „Regudis W“ Wohnungsstationen steuern mit einer Vorlauftemperatur von 35 °C die Flächenheizung an und sorgen für eine gleichbleibende Raumtemperatur über das ganze Jahr, unabhängig von Tages- und Jahreszeit.


Sonderbauform integriert zusätzlichen Heizkreis für Konvektoren

Parallel dazu bedient die „Regudis W“ Wohnungsstation in dieser Sonderbauform über ein 24 V-Zonenventil einen zusätzlichen Heizkreis für Konvektoren in Bad und ggf. Wohnraum. Die Vorlauftemperatur in diesem Heizkreis beträgt 55 °C. So ist garantiert, dass der Gast binnen kürzester Zeit auf seine gewünschte Wohlfühltemperatur erhöhen kann – ob nach dem Duschen oder auf dem Sofa beim Entspannen, ob morgens um 5 Uhr oder abends um 23 Uhr.


Gleichsam optimal ist auch die Warmwasseraufbereitung gelöst: Sie erfolgt ebenfalls dezentral und bedarfsgerecht über die „Regudis W“ Wohnungsstation. Dies macht eine Trinkwarmwasserbevorratung, die Untersuchungspflicht auf Legionellen und – bei weniger als 3 l Wasser in der Trinkwasserleitung – eine Zirkulationsleitung überflüssig.


Darüber hinaus spart die „Regudis W“ durch Wandeinbau nicht nur wertvollen Platz, sondern auch Investitionskosten im Vergleich zum Einsatz wandhängender Heizgeräte und Gasthermen. Die „Regudis W“ Wohnungsstation überzeugt mit geringem Installationsaufwand, geringem Wartungsaufwand und vielen individuell einstellbaren Funktionen.