Optimieren der Hydraulik in Heizungs- und Trinkwasseranlagen
- Manueller und Automatischer Hydraulischer Abgleich in Heizungsanlagen
- Trinkwasserhygiene in Klein- und Großanlagen

Der Hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen bedeutet in der Praxis das Regeln und Verteilen von Volumenströmen. Dazu zählt die Voreinstellung von Ventilen, das Nutzen von Messtechnik sowie das Einstellen von Umwälzpumpen.
In Trinkwassersystemen ist neben einer einwandfreien Warmwasserbereitung auch der hydraulische Abgleich von Zirkulationsleitungen unbedingt erforderlich, um die vorgeschriebenen Temperaturen und damit auch die Hygieneanforderungen in der Anlage zu gewährleisten.


Tagesseminar von 09:00 Uhr – 16:30 Uhr

Termine

Für das Fachseminar erheben wir eine Gebühr von € 30,00 (zzgl. MwSt.). Darin sind enthalten die Kosten 
für das Seminar, die Seminarunterlagen, Übernachtung und die Verpflegung.





Themen

Hydraulischer Abgleich von Heizungsanlagen
- gesetzliche Grundlagen zur System-Hydraulik
- Einsparpotenziale
- voreinstellbare Thermostatventile
- Automatischer Hydraulischer Abgleich durch „Q-Tech“
- Auswahl und Einstellung von Strangregulierventilen, Volumenstrom - und Differenzdruckreglern


Trinkwassersysteme
- hygienische Trinkwarmwasserbereitung mit Frischwassertechnik
- dezentrale Trinkwassererwärmung mit Wohnungsstationen
- hydraulisch abgeglichene Zirkulationssysteme
- thermische und manuelle Regelventile


Auslegung von Rohrnetzen
- Softwareprogramm „OVplan“ Rohrnetzberechnung und Ventilauslegung für Heizungs- und Trinkwasseranlagen


BIM
- Integration der Oventrop BIM-Produktdaten während der Phasen im BIM-Prozess





* Pflichtfeld