Frage:
Wann muss ein Rückflussverhinderer „Aqaustrom R“ eingesetzt werden?

Antwort:
Die Rückflussverhinderer „Aquastrom R“ sind Sicherungsarmaturen im Sinne der DIN EN 1717 und der DIN 1988 - 4, die zum Schutz des Trinkwassers gegen Verschmutzung, Rücksaugen, Rückdrücken oder Rückfließen von Nichttrinkwasser eingesetzt werden.
Der Einbau ist z. B. erforderlich:

  • an der Übergabestelle (Wasserzähler) in die Trinkwasserinstallation,

  • im Kaltwasseranschluss von geschlossenen Trinkwassererwärmern mit einem Nennvolumen von über 10 Litern,

  • als Absicherung von z.B. Kaffeemaschinen und Getränkeautomaten,

  • bei Sicherungs- und Armaturenkombinationen in Verbindung mit einem Belüfter nach DIN EN 1717,

  • im häuslichen Bereich bei Entnahmestellen mit Brause an Waschbecken, Dusche und Badewanne (ausgenommen WC und Bidet),

  • Großkochgeräte und Kochkessel mit automatischer Wasserfüllung.