Logo Oventrop GmbH & Co. KG

Einrohr

Einsatzbereich: Einrohr-Zentralheizungsanlagen mit Zwangsumwälzung, mit Ringleitungen bis 8000 Watt, unabhängig von der Beheizungsart.

Die Einrohrventile und Anschlusstücke ermöglichen eine rationelle, kostensparende Montage und einfache Dimensionierung von Einrohrheizungen. Durch den stufenlos voreinstellbaren Bypass ist eine optimale wirtschaftliche Auslegung der gesamten Heizungsanlage möglich. Die Heizkörperverschraubung des Einrohr-Anschlussstückes kann wahlweise aus einer Messingverschraubung oder einer Isolierverschraubung bestehen. Die Isolierverschraubung verhindert weitgehend eine Erwärmung auch kleiner Heizkörper durch den Wärmefluss über die Heizkörperverschraubung bei geschlossenem Thermostatventil. Durch die Absperrmöglichkeit des Vor- und Rücklaufes zum Heizkörper kann dieser auch bei laufender Heizungsanlage abgenommen werden.

 

Einrohr

Unofix Sanierung von Einrohrheizungsanlagen

Das Unofix-System zur Sanierung von Einrohrheizungsanlagen basiert auf dem differenzdruckunabhängigen Regelventil Cocon QTZ. Es ist in verschiedenen Varianten verfügbar: Als Basisvariante Unofix QB mit reiner Volumenstrombegrenzung oder als Unofix QT mit zusätzlichem Stellantrieb und Raumthermostaten mit Zeitintervall zur z.B. Nachtabsenkung. Die 3. Variante Unofix QR verfügt über eine Rücklauftemperaturbegrenzung zur Einhaltung der Temperaturspreizung im Teillastbetrieb des Einrohrheizkreises. Für Unofix QR sind 2 verschiedene Distanzstücke erhältlich zur Sicherstellung des Restvolumenstroms, mit festem oder einstellbarem Mindesthub. 

Einrohrventile mit Absperrung

Das System Bypass Combi Uno wird in Einrohr-Zentralheizungsanlagen mit Zwangsumwälzung, mit Ringleitungen bis 8000 Watt, unabhängig von der Beheizungsart eingesetzt.

Die Einrohrventile und Anschlusstücke ermöglichen eine rationelle, kostensparende Montage und einfache Dimensionierung von Einrohrheizungen. Durch den stufenlos voreinstellbaren Bypass ist eine optimale wirtschaftliche Auslegung der gesamten Heizungsanlage möglich. Die Heizkörperverschraubung des Einrohr-Anschlussstückes kann wahlweise aus einer Messingverschraubung oder einer Isolierverschraubung bestehen. Die Isolierverschraubung verhindert weitgehend eine Erwärmung auch kleiner Heizkörper durch den Wärmefluss über die Heizkörperverschraubung bei geschlossenem Thermostatventil. Durch die Absperrmöglichkeit des Vor- und Rücklaufes zum Heizkörper kann dieser auch bei laufender Heizungsanlage abgenommen werden.

Für die Umsetzung benötigt man ein Einrohr-Anschlussstück, ein Verbindungsrohr und ein Vorlaufaxialventil, ein Winkeleckventil oder ein Durchgangsventil mit Bogen, sowie einen Klemmringverschraubungssatz. Soll der Thermostat nach vorn zeigen, ist anstelle des Vorlaufaxialventils das Winkeleckventil bzw. das Durchgangsventil in Verbindung mit der Bogenverschraubung zu wählen. Der Thermostat ist zusätzlich zu bestellen.

Dreiwegeumrüstventile

Die Dreiwegeumrüstventile sind geeignet für  Einrohrheizungsanlagen  mit Zwangsumwälzung und werden  oftmals beim Wohnungsbau der neuen Bundesländer verwendet. Das Gehäuse besteht aus vernickeltem Rotguss/Messing, vernickelt. Der Ventileinsatz ist aus Messing, die Spindel und Feder aus nichtrostendem Stahl. Der Ventilteller hat eine Weichdichtung. Die Rohranschlüsse sind mit flachdichtendem Außengewinde, ausgeführt.
 
Bei  schließendem  Ventil  wird  der  Durchfluss  durch  den  Heizkörper  verringert  und  der  Durchfluss  durch  den  Bypass  erhöht  und umgekehrt. Die  Dreiwegeumrüstventile  werden  mit  einer  Kunststoffschraubkappe  geliefert,  die  als  Schutz  und  zur  Handbetätigung während  der  Bauzeit  dient.  Die  spätere  Temperaturregelung erfolgt durch einen Thermostaten. Alle Thermostate mit Gewindeanschluss M 30 x 1,5 sind verwendbar.

Einrohrventile Zubehör und Ersatzteile